Hunde

Amigo

11-jähriger Spitzrüde sucht ruhiges neues Zuhause, da sein Frauchen
verstorben ist. Amigo mag alles außer Katzen.

Keno

Keno sucht endlich ein „Fürimmerzuhause“ - am liebsten bei einer hundeerfahrenen, verantwortungsvollen Frau.

Mit Männern hat er schlechte Erfahrungen gemacht und es fällt ihm sehr schwer ihnen zu vertrauen – was er durchaus (auch mit den Zähnen) klar machen kann.

Mit seiner Bezugsperson ist er sehr eng und versucht schon mal sie zu kontrollieren oder zu vereinnahmen. Futter ist für ihn eine wichtige Ressource die er verteidigt . (nicht bei seiner Bezugsperson – aber wenn andere vorbeigehen beispielsweise kann er schon mal zuschnappen)

Daher sollten auch keine Kinder im Haushalt leben.

Es darf also keine Hemmung bestehen einen Maulkorb aufzusetzen – den er kennt und akzeptiert.

Beim Tierarzt beispielsweise ist der Maulkorb unverzichtbar. Auch bei Besuch sollte er erst mal aufgesetzt werden. Wichtig ist es Vertrauen aufzubauen – klare Regeln, Respekt, Geduld ,viel Liebe und Verständnis. Man muss lernen ihn zu „lesen“ um vorab reagieren zu können und ihm Entscheidungen abzunehmen.

Mit anderen Hunden kann er nicht so viel anfangen. Hündinnen die nicht so wild sind findet er schon mal gut, viele ignoriert er und manche pöbelt er auch an. Da muss noch etwas dran gearbeitet werden.

Ansonsten ist er ein ruhiger Zeitgenosse, absolut stubenrein, kann alleine bleiben, fährt gut im Auto mit. Er geht gerne spazieren – längere Runden oder auch mal kürzere … da ist er anpassungsfähig.

Wegen einer milden Form von Epilepsie benötigt Keno 2 mal täglich eine Tablette die er aber problemlos einnimmt.

Weitere Informationen für Interessenten gerne bei der Pflegestelle

Medo

ist ein 2,5 jähr. kastrierter Sarplaninacrüde und sucht eine herdenschutzhunderfahrene Familie. Er ist zur Zeit in einer Hundeausbildungspension in der Eifel. Da Medo fast sein ganzes Leben in einem Zwinger verbringen musste hat er von der Umwelt nichts mitbekommen. Er reagiert auf neue Sachen sehr unsicher. Es ist Voraussetzung dass ein großes Grundstück vorhanden ist, wo Medo auch seiner Aufgabe als Schutzhund gerecht werden kann.